AWO Neustadt ad Aisch Gang im Wohnbereich

Pflege für Demenzkranke

Beschützende Wohnbereiche

Die Pflege für Demenzkranke Menschen wird bei uns ebenfalls groß geschrieben. Ein beschützender Wohnbereich und ein offener Gerontopsychiatrischer Wohnbereich bietet Menschen mit mittelschwerer und schwerer Demenz daher ein vielschichtiges Betreuungsangebot. Voraussetzung für die Aufnahme im beschützenden Bereich ist ein richterlicher Beschluss.

Ihrem Bedürfnis nach Bewegung soll entsprochen werden, ohne dass sie die Erfahrung machen müssen, sich zu verirren. Innerhalb ihrer Möglichkeiten sollen die durch Lebensgeschichte erworbenen Fähigkeiten zum tragen kommen, ohne dass sie das Gefühl haben, funktionieren zu müssen. Die Einbindung in den Tagesablauf erfolgt beiläufig, in dem sie mithelfen dürfen, wo sie mithelfen können.

Tagesbetreuungsgruppen

In den Wohnbereichen bestehen drei Tagesbetreuungsgruppen, die auch von externen Gästen genutzt werden können. In der Zeit von 8.00 – 16.00 Uhr werden dort Bewohner mit leichten demenziellen Beeinträchtigungen betreut. Das Angebot findet von Montag bis Sonntag statt. Mit diesem externen Angebot sollen Angehörige Entlastungsmöglichkeiten erhalten.

Pflegeoase

Besondere Aufmerksamkeit benötigen Menschen, die an einer schweren Demenz leiden und zusätzlich überwiegend immobil und bettlägerig sind. Um diesen Personenkreis besonders Rechnung zu tragen, wurde ein neues Betreuungskonzept entwickelt, in dem vier schwerstpflegebedürftige Menschen im Rahmen eines besonderen Betreuungsprogramms gepflegt werden.

Qualitätssiegel Demenz

Unsere Einrichtung wurde 2007 von der Alzheimer Gesellschaft Mittelfranken mit dem „Qualitätssiegel Demenz“ ausgezeichnet und seit damals regelmäßig rezertifiziert.

Es ist uns ein besonderes Anliegen, uns weiterhin für die Erhaltung und Förderung der Lebensqualität und Lebenszufriedenheit dementiell erkrankter Bewohner einzusetzen.

Schreibe einen Kommentar